MAINZ | TRIER | PREIST – MV PREIST wurde als einer von fünf Vereinen in Rheinland-Pfalz für das Projekt „Musikprobe Digital 2.0“ auserwählt.

So soll den Aktiven ab den Proben im Mai 2019 die Möglichkeit geboten werden, sich von überall virtuell in die wöchentliche Probe zuzuschalten, um dann aktiv an der Probe dran teilzunehmen.

Ermöglicht wird dies durch Fördermittel des Landes Rheinland-Pfalz, in Zusammenarbeit, mit der dem Projekt anvertrauten Universität Trier.

 

Stefan Weckmann-Kaffarnik – 1.Vorsitzender des Vereins: Wir waren schon seit längerem auf der Suche nach Alternativen, den zur Teilnahme an der Probe verhinderten Aktiven des Vereins eine Möglichkeit zur virtuellen Mitgestaltung der wöchentlichen Probenarbeit zu ermöglichen. Diese Ideen konnten bislang leider wegen der fehlenden Internetkonnektivität in der Keltenhalle realisiert werden. Mit der nun angekündigten Installation des freien Internets, der Zusage seitens der Universität Trier und den bewilligten Fördermitteln des Ministeriums für Weiterbildung Land Rheinland-Pfalz, können wir uns nun auf die spannende Testphase von Mai bis September 2019 freuen.

Was sind die nun nächsten anstehenden Schritte? Alle Aktive werden in den kommenden Wochen mit Tablets der neuesten Generation ausgestattet. Mit Hilfe dieser Endgeräte wird es dem Aktiven ermöglicht, sich zur Probe mit Bild und Ton einzuwählen. Ein weiteres interessantes Feature ist dabei die visualisierte Darstellung der zu spielenden Noten, individuell auf den einzelnen Aktiven durch den Dirigenten angepasst.

Wir sind gespannt und freuen uns jetzt schon auf eine spannende Zeit im neuen digitalen Zeitalter der modernen Blasmusik.

Weitere Infos dazu finden Sie auch auf der Homepage des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Bildung unter www.mwwk.rlp.de/de/startseite/