Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Musikvereins „Lyra“ Preist wurde für den 24.03.2019 in die Keltenhalle eingeladen. Zahlreiche aktive und auch inaktive Vereinsmitglieder sind der Einladung gefolgt.

Nach der Begrüßung, Feststellung der Einhaltung der Formalien und dem Totengedenken konnte der erste Vorsitzende Stefan Weckmann-Kaffarnik in seinem Geschäftsbericht 2018 abermals auf ein erfolgreiches Jahr für den MV zurück blicken.

Konstante Mitgliederzahlen im Bereich der aktiven Musikerinnen und Musiker bescheinigten dem Verein die positive Wirkung nach innen und außen. Die kontinuierlich hohe Zahl der Kinder in Ausbildung lässt auf eine weiter gute Zukunft des Vereines blicken.

Sein besonderer Dank galt den Dirigenten, den Vorstandsmitgliedern, den MusikerInnen, sowie allen HelferInnen die im abgelaufenen Jahr sich aktiv im Vereinsleben eingebracht haben.

Im Kassenbericht konnte Peter Meyenschein den anwesenden Mitgliedern einen Überblick in die finanziellen Aktivitäten des Vereins geben. Die Kassenprüfer bestätigten im Anschluss den Kassenwarten eine mangelfreie Buch- und Kassenführung.

Der Vorstand wurde auf Antrag einstimmig entlastet.

In den Berichten des Dirigenten Detlef Krakau und der Jugenddirigentin Martina Schneider wurden die musikalischen Highlights nochmals umrissen, sowie deren Ziele für das anstehende Jahr 2019 kurz erläutert.

Zum Abschluss der Versammlung gab der Vorsitzende noch einen Einblick in die geplanten Aktivitäten, in deren Mittelpunkt ganz klar das diesjährige Jubiläum 140 Jahre Musikverein Preist im Vordergrund steht.

Der Vorstand bedankte sich am Ende bei den Anwesenden für ihr Kommen und wünschte dem Musikverein ein erfolgreiches und vor allem harmonisches Jahr 2019.